Grüner Veltliner von den Terrassen – Kamptal DAC 2015, Sepp Moser

GV-Terrassen-11-250x390

Grüngelber Glanz; Grapefruit- und Würzaromatik; am Gaumen anregend-sympathisch, mit einer Synergie aus Frucht und Würze; lange mineralischer Nachhall.

Rohrendorf – Kremstal

12,5% vol. – trocken – 0,75

Weingut: Sepp Moser

Die Familie Moser ist eine der großen traditionellen Weinbau-Dynastien Österreichs. 1848 gründete Anton Moser sein Weingut  in der kleinen Ortschaft Rohrendorf. Der berühmteste Spross der Familie ist der Weinbau-Pionier Dr. Lenz Moser, der in den 50er-Jahren die hohe Erziehungsform der Rebe entwickelte.

Home-Page-Header-Image2

Sepp Moser startet mit seinem eigenen Betrieb unter seinem eigenen Namen mit Rebflächen in den Regionen Kremstal und Neusiedlersee.

Vinothek-Alter-Fasskeller

Sepps Sohn Nikolaus übernimmt das Weingut im Jahr 2000. Als einer der ersten in Österreich stellt er auf biodynamische Bewirtschaftung um.

Sepp Moser

Chronology

1140    Die Weingärten und Keller waren Eigentum des Benedtiktinerklosers Ebersdorf.

1142    Ein Vorfahre der heutigen Mosers wird Verwalter der Weingärten.

1849    Nach der Abschaffung der Leibeigenschaft macht sich Anton Moser mit seiner eigenen Kellerei selbständig.

1951    Lenz Moser III präsentiert die Hochkultur in Rohrendorf.

1965    Das Atriumhaus wurde fertiggestellt.

1987    Gründung des Weingut Sepp Moser.

2000    Nikolaus Moser übernimmt das Weingut. Das neue Presshaus wurde gebaut und auf technologisch neuesten Stand gebracht.

2006    Alle Rebflächen werden auf biodynamische Wirtschaftweise (DEMETER) bearbeitet.

2009    Die ersten offiziell zertifizierten Weine kommen in den Verkauf.